Temporäre Bahnübergänge Wilen-Wollerau (2017)

Im Sommer 2017 wurden die Gleis- und Bahnsicherungsanlagen der SOB (Schweizerische Südostbahn) zwischen Wilen und Wollerau saniert. Davon waren auch die Bahnübergänge betroffen.

Damit die Bauzüge die Strasse sicher überqueren konnten, wurden diverse Bahnübergänge mit temporären, funkgesteuerten Lichtsignalanlagen versehen. Die Lichtsignalanlagen konnten vom Bauzug aus mit codierten Funkfernsteuerungen auf Allrot geschaltet werden, damit der Zug die Fahrbahn sicher überqueren konnte.

Hier finden Sie ein kurzes Video dazu.

Bahnbergang

Insgesamt 5 Bahnübergänge wurden mit temporären Ampeln versehen. Dabei kamen der Situation angepasste Zusammenstellungen zum Einsatz: An einigen Bahnübergängen wurden nur die Schrankenanlagen ersetzt. Am grossen Bahnübergang Wilen diente die Anlage aber auch der Einbahnverkehrsregelung der regulären Baustelle, welche zusätzlich noch mit einer Priorität für den öffentlichen Verkehr versehen war.

 Schienenbagger

Informationen zur Baustelle:

Anzahl Anlagen: 5 Stück
Anlagentyp: IMO S2 (Funk)
Anzahl Ampeln am grössten Übergang: 4 Signalgruppen mit Doppelsignalgebern, mit Kontrolllicht für Bahn.
Stromversorgung: Batteriebetrieb mit Solarpanel
Priorität: Für Bahn und Bus mit jeweils unterschiedlich codierten Handsendern