Dosierampeln Autobahnausfahrten A2 (2019)

Anfangs August sorgte die Kombination aus Baustelle auf der A2 in Hergiswil, der Sperrung der Axenstrasse sowie der Ferienrückreiseverkehr für einen Kollaps auf dem lokalen Verkehrsnetz, da viele Autofahrer wegen des Staus die Autobahn verliessen. Dies soll nicht noch einmal passieren.

Weichen zuviele Autofahrer auf das lokale Verkehrsnetz aus, bricht dieses Zusammen. Als Resultat geht dann nirgendwo mehr etwas! Anwohner kommen nicht mehr vorwärts, der öffentliche Verkehr kommt nicht mehr vorwärts, und die Rettungsdienste kommen nicht mehr vorwärts.

Zunächst wurde erwogen, gewisse Autobahnausfahrten bei Stau zu sperren. Man hat sich aber dann entschieden, diese Autobahnausfahrten zu dosieren. Der Entscheid des Regierungsrates, diese Massnahme zu ergreifen, wurde uns am Mittwochabend mitgeteilt. Am Freitag Vormittag wurden die Dosierampeln bereits in Betrieb genommen.

A2 Dosierampel dunkel

Diese Dosierampeln sind grundsätzlich ausgeschaltet. Sobald der Rückstau in den Bereich der entsprechenden Autobahnausfahrt kommt, kann die Polizei über das Handynetz einzelne Anlagen aktivieren. Diese schalten dann in einem fixen Rot-Grün-Zyklus und sorgen dafür, dass der Verkehr nur portionenweise ab der Autobahn abfliessen kann.

In einem ersten Wochenende wurden die Autobahnausfahrten Beckenried, Buochs und Stans-Süd mit diesen Dosierampeln versehen. Nach dem ersten Wochenende wurde ersichtlich, wo weiterhin Probleme bestehen, deshalb wurden zwei weitere Dosierampeln platziert.

A2 Dosierampel blinken

 

Informationen zur Baustelle:

Anzahl Ampeln: 5 Stück (alle unabhängig voneinander)
Zusatzgeräte: GSM-Empfänger (Ein- und Ausschalten durch Kantonspolizei aus der Distanz)
Anlagentyp:
 IMO S2
Stromversorgung: Batteriebetrieb mit Solarpanels